Rentenberater und Honorar

 

Laut der Berufsdefinition in § 10 Abs. 1 Ziffer 2 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) umfasst die Tätigkeit des Rentenberaters vorrangig alle sozialrechtlichen Sachgebiete, die einen Bezug zu rentenrechtlichen Fragen aufweisen. Dazu gehören neben dem Bereich Gesetzliche Renten-versicherung insbesondere auch die Gesetzliche Unfallversicherung, die Gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung sowie das Soziale Entschädigungs- und Schwerbehindertenrecht.

 

Auch die betriebliche Altersversorgung und die berufsständische Versorgung sowie die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes gehört zur Kerntätigkeit der Rentenberater.

Außerdem können wir Sie zur Beamtenversorgung und zum Versorgungs-ausgleich bei Ehescheidung beraten und außerhalb eines Ehescheidungs-verfahrens, etwa bei Abänderungs- oder Anpassungsanträgen, auch vertreten.

 

Die staatlich geförderte ergänzende Altersversorgung (Riester-Rente, Rürup-Rente) darf im Rahmen der Tätigkeit als erlaubte Nebenleistung entsprechend § 5 Abs. 2 RDG wahrgenommen werden.

 

Der gerichtlich zugelassene Rentenberater vertritt seinen Mandanten gerichtlich und außergerichtlich.


Als registrierte Rentenberater sind wir unabhängige Vertreter auf der Seite unserer Mandanten, gerichtlich zugelassen und an das Rechtsanwalts-vergütungsgesetz gebunden. In diesem Zusammenhang sind auch Honorarvereinbarungen möglich.

 

Für unsere Tätigkeit sind wir haftpflichtversichert und selbstverständlich ist für uns die Verschwiegenheit.

2010 - present

2010 - present

Assistenz und Backoffice

 

Telefonische Terminvereinbarungen sind montags bis donnerstags zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr möglich.

 

Ansonsten erreichen Sie uns jederzeit per Mail und wir melden uns spätestens am nächsten Tag bei Ihnen.